MEIN LIEBLINGSSPORT: MINIGOLF!

Futschi Voyage Jutta Hartmann Neukölln Bob Schneider

Wenn ich mir einen Lieblingssport aussuchen müsste, dann wär es Minigolf. Ich mag keinen Gruppensport. Ich war beim Völkerball immer die Letzte, die in die Mannschaft gewählt wurde. Beim Minigolf kann mir so eine Schmach nicht passieren. Jeder spielt für sich, man macht eine gute Figur dabei und kommt nicht ins Schwitzen. Im Österreichurlaub in Fieberbrunn habe ich schon als kleine Jutta vor imposanter Bergkulisse den Schläger geschwungen. Bei nuture Mini ART Golf hast du beim Spiel nicht nur den weiten Horizont vom Tempelhofer Feld hinter dir, du tust auch noch was für dein Umweltbewusstsein. Denn das Wort nuture ist eine Kombi aus Natur und Future.

Futschi Voyage Jutta Hartmann Neukölln Bob Schneider

Ich finde die Idee geradezu genial, die Minigolfbahnen von Künstlern gestalten zu lassen, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Technik auseinandersetzen. Auf der Bahn „Restrisiko“ des Pyrokünstlers Eddie Egal beispielsweise, setzt du jedes Mal ein kleines Atomkraftwerk in    Flammen, wenn du einputtest. So einfach geht Energiewende.

Ein anderes Mal spielst du in eine Kloschüssel und dadurch kommt akustisch eine Biogasanlage in Gang. Poetischer ist die Seifenblasenbahn, denn beim Einlochen schweben Seifenblasen gen Himmel. Die zerplatzen irgendwann wie die Träume so mancher Naturschützer. Es gibt eine kleine Getränkebar und musst du mal wohin schnappst du dir einfach das hauseigene Fahrrad und radelst 300 Meter zum Toilettenhäuschen!

Futschi Voyage Jutta Hartmann Neukölln Bob Schneider

nuture Mini ART Golf/Tempelhofer Feld, Eingang Columbiadamm 87/10965 Berlin/nuture-art.de

Der Text stammt aus meinem aktuellen Buch Futschi Voyage – die besten Reisetipps für den Dschungel von Neukölln. Entweder hier online kaufen beim Zitty Verlag, oder analog im BKA – Berliner Kabarett Anstalt/Mehringdamm 34/10961 Berlin-Kreuzberg/direkt am U- Bahnhof Mehringdamm/Telefon Büro: +49 (0)30 20 22 00 44

Futschi_Voyage_Buch_RGB

Foto Moenchsleben

EIN TEINT WIE SAHNE UND SCHANTRE

Einen makellosen Teint – das wünschten sich die Menschen wohl zu allen Zeiten.  Wer die Rezepte einer altägyptischen Pharaonin mit denen einer heutigen Neuköllner Kneipenwirtin vergleicht, der wird ganz schnell merken, dass sich nicht allzu viel verändert hat.  Zwar beschert uns die Kosmetikindustrie mit  dem „Repairwear Uplifting  24 Hours Firming Moisturizer“  oder der „Bio Performance Super Restoring  Creme“  teure Produkte mit unaussprechlichen Namen, aber ich vertraue doch lieber den sogenannten Hausmitteln. Einigen Lesern werden meine Ratschläge vielleicht etwas zu rustikal vorkommen, doch auf einen rauen Klotz gehört eben ein grober Keil.  Mein Gesicht ist in Neukölln so vielen Bratfettpartikeln, Cannabisschwaden und Handystrahlen ausgesetzt, ich muss schon handfeste Methoden anwenden, um mein gutes Hautbild zu erhalten.

JUTTAS MEHLMASKE:

Schüttet drei Esslöffel Mehl in einen Blechnapf.

Foto Moenchsleben

Gebt zwei Esslöffel klaren Honig dazu.

Futschiqueen Jutta Hartmann

Dazu gebt zwei  Esslöffel Schlagsahne.

1I0A0217 Bild 3

Als letzte Zutat gießt zwei Esslöffel süßes Mandelöl in den Napf.

1I0A0222 Bild 4

Alles gut verrühren und den Brei eine halbe Stunde quellen lassen.

1I0A0237 Bild 5

Dann wieder durchrühren, sofort auf das Gesicht auftragen.

Foto Moenchsleben

Nach einer Viertelstunde mit warmem Wasser abwaschen. Diese Maske mildert bereits vorhandene Falten und beugt neuen vor. Sie ist gut und günstig!

 

JUTTAS MILCHWASCHUNG

Eine Tasse Milch mit etwas frischem Zitronensaft und einem reichlichen Schuss Weinbrand in der Mikrowelle erwärmen. Die Flüssigkeit warm auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und antrocknen lassen. Ihr Teint wird danach wesentlich heller und zarter aussehen.

1I0A0255 Bild 7

 

JUTTAS SAUERTEIGMASKE

Hier kommt die kosmetische Geheimwaffe gegen trockene Haut: Kauft beim Discounter einen fertigen Pizzateig (nicht tiefgefroren!).  Ausrollen, rauf aufs Gesicht und eine halbe Stunde lang dort belassen.  Dann den Teig kalt abwaschen.  Beugt spröder  und schuppiger Gesichtshaut vor. Achtung: Vergesst nicht große Atemlöcher in die Maske zu bohren. Der Teig geht auf dem warmen Gesicht auf.

Foto Moenchsleben

FUTSCHI VOYAGE

Futschi_Voyage_Buch_RGBEinmal durch Neukölln – vom Hermannplatz bis zu den Futschiquellen!

Starten wir zu einer Safari durch den Berliner Kult-Stadtteil Neukölln. Mit meinem nagelneuen Reiseführer Futschi Voyage – die besten Reisetipps für den Dschungel von Neukölln, der ab 22.11. im Buchhandel erhältlich ist. 

Warum schreibt ausgerechnet eine Kneipenwirtin wie ich einen Reiseführer? Und lässt sich dazu noch in ganz Neukölln wie „Sonnenallee‘s-Next-Topmodel“ fotografieren? Ganz einfach: Ich liebe dieses multikulturelle Versuchslabor Neukölln und ich will meine Begeisterung für den besten aller Berliner Bezirke mit euch teilen. Beguckt euch dieses Wunder, das sich gerade vom Schmuddelkind zum internationalen Trendsetter umkrempelt. Es ist ganz wurscht, ob du ein transsilvanischer Aktionskünstler ohne Studienabschluss oder eine Büromieze mit schwäbischem Migrationshintergrund bist – ob in Leggings, Birkenstock oder mit Kopftuch – hier sind alle willkommen. Neukölln inspiriert, stimuliert und… transpiriert.

Ich bin unter rosablühenden Kirschbäumen in Britz, dem Beverly Hills von Neukölln, aufgewachsen und habe später in meiner Kneipe „Jutta’s Inn“ das Neuköllner Nationalgetränk Futschi erfunden. Weinbrand – Cola im Mischverhältnis 80 – 20. Der Futschi und mein ausgewählter Modegeschmack, die umjubelten Showauftritte mit meinen Freundinnen Edith (erste Hartz 8 Empfängerin Deutschlands) und Leggings-Boutique-Biggy sowie meine Bustouren durch Neukölln haben mich über die Bezirksgrenzen hinaus berühmt gemacht.

Was in diesem Reiseführer steht, wurde von mir getestet und für gut befunden: Ich schlemmte veganes Frühstück im glutenfreien Café und Krabbencocktail auf der Karl-Marx Straße. Ich pilgerte vom Hindutempel bis zur Moschee und sah die rote Sonne auf dem Tempelhofer Feld untergehen. Ich tanzte wild mit Newcomern aus Syrien im schwulen Neuköllner Nachtleben. Alles um euch einen Reiseführer zu präsentieren, der total authentisch ist: Geschmackvoll, jung und natürlich, eben ganz so wie ich es bin. 

Die Buchpremiere findet am 21.11. um 17 Uhr 30 im BKA-Theater in Berlin-Kreuzberg statt. Mit Lesung, Futschi Verkostung und gemeinsamen Stadtplanfalten! Der Eintritt ist frei, aber bitte vorher anmelden: HIER

Futschi Voyage!

Ich bin stark!

 

Jutta leider geil

Am 7. Oktober  und 8. November 2018 heißt es wieder: „Jutta – leider geil!“ im BKA-Theater am Kreuzberger Mehringdamm direkt neben Curry 36. Meine Kollegin und Freundin Désirée Nick hat mich in einer fetzigen Schlagershow inszeniert und ich verspreche euch: Der Titel der Show hält was er verspricht. Désirée hat ganz neue Seiten an mir entdeckt und nach den großen Schlagerhits von Atemlos über 1000x gelogen bis Hello again wird aus euer Futschiqueen ein lesbischer Schlagerstar mit großem Herz und noch größerer Schnauze. Begleitet am Flügel vom Tastenhengst Volker Sondershausen.

Hello again und Hossa! im frostigen Februar. Ich freue mich auf euch!

Und hier geht es zu den Eintrittskarten…

Prost Neujahr!

jutta räumt neukölln auf

Eure Futschiqueen räumt Neukölln auf!

Nach der ausschweifenden Silvesternacht ist das auch bitter nötig. Man kann ja froh sein, wenn noch alle Finger dran sind, das Haar nicht abgefackelt wurde und der Tinnitus Klingelton nach einer Woche wieder nachlässt. Wirklich aufhören tut der Spaß bei mir allerdings, wenn Traditionsgeschäfte durch dummes Herumballern vernichtet werden – hier muss mal richtig durchgewischt werden und zwar in einigen Spatzengehirnen!

HAPPY NEW YEAR 2018

Eure Futschiqueen, nebenberuflich legendäre Reiseleiterin im Comedybus, will endlich in ihrem Heimatbezirk Neukölln klar Schiff machen. Berlins lustigste Stadtrundfahrt führt deshalb auch in Ecken, in denen mal etwas aufgeräumt werden könnte. Am besten geht dies natürlich mit Gesang und meinem berühmtem Futschi (Cola + Weinbrand).

Ich habe für ihren rollenden Frühjahrsputz zwei März-Wochenenden angesetzt:

Freitag, 9. März & Samstag, 10. März , 18 Uhr sowie
Karfreitag, 30. März & Ostersamstag, 31. März, 16 Uhr 

Die Touren starten vor der Filiale der Berliner Sparkasse am Nollendorfplatz.

Infos und Tickets unter
http://comedy-im-bus.de/

 

 

GEWINNE PARFÜM, SCHNAPS & BONBONS MIT DEINER FUTSCHI QUEEN!

Liebe Freunde, meine Damen und Herren!       

Im September macht eure Futschiqueen als Reiseleiterin mal wieder die Straßen und Wasserstraßen von Berlin unsicher. Mit meiner unschlagbaren Mischung aus Sightseeing und Entertainment werde ich im Comedybus Berlins absoluten Trendbezirk Neukölln erklären: Da seht ihr internationale Trachten von Leggings bis Kopftuch, Hipsterdutte, Baumwollbeutel, Futschis, vegane Diner und verrauchte Eckkneipen, Moscheen und Hindu Tempel und das alles garantiert politisch unkorrekt von mir kommentiert. Termine findet ihr auf der Seite vom Comedybus.

Sagt mal ganz ehrlich:
Wo sonst könnt ihr 163 Nationen in 120 Minuten besichtigen und dabei noch ganz bequem einen Futschini schlürfen und in euren Bussitz pupsen?  Und jetzt kommt noch der Hammer: Ihr könnt was gewinnen.

Wer bei unserer Zuschauerchallenge Wettbegrünen von Balkonien am Schnellsten und Schönsten einen Blumenkasten bepflanzt, kann einen Beerenschnaps oder Juttas Lutschbonbons mit nach Hause nehmen. 20160722_19012020160722_190111

Auf dem Comedyboot am Sonntagnachmittag  habe ich die Einreisegenehmigung für Berlins schlimmsten Bezirk erhalten: Dem Regierungsviertel. Da gucken wir der Kanzlerin unter den Blazer und den Badenden in den Schritt. Und wir krönen an Bord das Dederonkittemodel des Sommers. Preis: Eine superexklusive Flasche Eau de Jutta!

Ich lege am 28.8., 4.9. & 25.9. ab und freue mich auf alle Leichtmatrosen, Meerjungfrauen und Landratten. Ahoi, Eure Futschiqueen.

1I0A4686 Bild 2

Liebe Schwule, Lesben, Transgender und Transganter…

Edith Biggy Jutta die wilden Weiber von NeuköllnMeine besten Freundinnen Edith, Biggy und eure Futschiqueen Jutta läuten die Berliner Prideweek ein: Mit unserem Neukölln CSD „Edith unterm Regenbogen“ auf der Bühne des BKA Theaters am Mehringdamm.  Da jubele ich 320 Homohymnen runter, da werden euch stockschwule Friseure von den Kanaren und kernige Transmänner aus Bitterfeld präsentiert. Muslimas singen YMCA für euch und Edith macht Lady Gaga Konkurrenz.

Und heute Nacht um 2 Uhr gibt es eine Kostprobe bei Ediths Kiezdisco im SCHWUZ mitten in Neukölln. Ich freue mich auf euch!

…WO DIE FUTSCHIFAHNE WEHT!

Danke für diese herrliche Jungfernfahrt auf dem Comedyboot. Das internationale Publikum War begeistert und ich war es auch. Ich habe mal wieder alles gegeben: Futschinis aufs Haus, eine Flasche Eau de Jutta, ein ganzes ofenfrisches Westpaket und die komplette Neuverfilmung von Titanic komprimiert auf 3 Minuten. Nächsten Sonntag legen wir wieder ab: um 15 Uhr ist Boarding bei der Reederei Riedel am Märkischen Ufer.

KÄPT’N JUTTA AHOI !

Es gibt unzählige Bootstouren durch Berlin, doch es gibt nur eine mit mir – Deutschlands berüchtigster Reiseleiterin: Eurer Futschiqueen Jutta Hartmann. Ich chartere ab Juni 2016 immer Sonntagnachmittag ein Salonschiff der Reederei Riedel für eine schicke Ausfahrt durch Berlins Mitte.

Termine und Tickets findet ihr hier.Comedyboot Juchhe auf der Spree Käpt'n Jutta

Wie im stadtbekannten Comedy-Bus von Schröder-Reisen, kommen die Gäste nun auch auf dem Wasser in den Genuss von meinem speziellem Mix aus Stadtrundfahrt, Cabaret und Party. Ich lass es auf der Spree so richtig krachen, denn zwischen Butterfahrt und Titanic ist bei eurer Futschiqueen alles möglich! Zur Unterstützung habe ich meinen heißen Matrosen Herrn Schwuchow an Bord, der mir als Bootsmann in jeder Lage zur Seite steht.

Die Tour beginnt an der Anlegestelle Märkisches Ufer und führt durch die Schleuse Mühlendamm zum historischen Stadtkern, vorbei am Nikolaiviertel, dem Berliner Dom und der Museumsinsel. Der Spree folgend, fährt mein Futschidampfer durch das Regierungsviertel mit Reichstag am Hauptbahnhof entlang in Richtung Bundeskanzleramt. Nach Schloss Bellevue, Haus der Kulturen der Welt und Innenministerium wird am Spreebogen kehrt gemacht und es geht die gleiche Strecke züruck und bis zur Eastside Gallery und dem umkämpften Spreeufer. Nach rund zweieinhalb Stunden legen wir wieder am Märkischen Ufer in Mitte an.

Also genug Zeit für Entertainment vom Feinsten bei Live-Gesang, Stand-up-Comedy, Wettspielen, Kaffee & Kuchen, Futschi und den besten Partyschlagern aus Juttas Juke-Box.

HELLO AGAIN, JUTTA!

Jutta Hartmann Leider geil

Jutta Hartmann macht sich schön für ihre Schlagershow!

Hello, lovely Futschi-Darlings, ich bin zurück und will mit euch das Mysterium des neuen Schlagerhypes ergründen. Doch statt Seelenbeben gibt es bei mir Futschibeben der Stärke 8!  Ich werde euch im BKA-Theater mit Hits von Andrea Berg, Helene Fischer, Roland Kaiser und Marianne Rosenberg im zum Kochen bringen!  Was für eine Wahrheit steckt doch in Ireen Sheers : Feuer – brennt nicht nur im Kamin, Feuer brennt auch tief in mir drin!“ Hemmungsloses mitgröhlen, mitklatschen und mitschunkeln ist absolut erlaubt.  Sagt mir Hello again!, seid mit mir Atemlos, holt mit mir den Stern, der über unsre Liebe wacht vom Himmel und reist mit mir musikalisch nach Moskau um dort in einer heimlichen Schwulenbar die Gläser an die Wand zu werfen!

Ab 25.5. hier:  Jutta – leider geil!

%d Bloggern gefällt das: